In dieser Saison läuft es einfach. Die Eintracht konnte auch das 7. Punktspiel gewinnen. Gegen den letztjährigen Kreisligisten aus Bothenheilingen tat man sich eine Halbzeit lang schwer.

Die Gäste traten sehr kampfstark auf, waren aber auch spielerisch durchaus gleichwertig. Die Eintracht konnte die clever verteidigenden Gegner nur selten in Verlegenheit bringen und musste ständig auf der Hut vor den gefährlichen Kontern sein.

Kurz nach der Pause zeigten die Gastgeber endlich mal einen schnell vorgetragenen Angriff, den Fabian Strohschein aus der zweiten Reihe zur etwas glücklichen Führung abschloss.

Danach kam die Eintracht immer besser ins Spiel, und die läuferische Überlegenheit wurde immer deutlicher. Bothenheilingen schaffte es nun nicht mehr so gut, die gegnerischen Spieler eng zu markieren. Das konnte Strohschein zu zwei weiteren Treffern und damit zur Entscheidung nutzen.

Bitterer Wermutstropfen war die Rote Karte nach Foulspiel für den sonst stark spielenden Alexander Wichert in der Schlussminute. Alex wird der Eintracht damit in den kommenden wichtigen Auswärtsspielen schmerzlich fehlen.

Spielstatistik

(09.10.2016)

So langsam wird es unheimlich! 6. Sieg im 6. Punktspiel, und das überraschend souverän.

Gegen die hoch gehandelten Aufsteiger aus Heyerode konnte die Eintracht relativ problemlos gewinnen.

Bereits nach 25 Minuten führte man durch Tore von Remo Ackermann und Fabian Strohschein (2) mit 3:0. Nachdem die Gastgeber auch noch einen Foulelfmeter kläglich vergaben und wiederum Strohschein auf 4:0 erhöhte, war das Spiel schon zur Halbzeit entschieden.

Im 2. Durchgang hätte die Eintracht das Ergebnis noch weitaus höher gestalten können, ließ aber zahlreiche Großchancen ungenutzt.

Alles in allem ein hoch verdienter Sieg gegen an diesem Tag heillos überforderte Gastgeber. Insbesondere die konzentrierte Leistung in der 1. Halbzeit gibt Anlass zur Hoffnung, die Tabellenführung noch ein Weile behaupten zu können.

Nach einer Pause geht es am 9. Oktober in der heimischen Sachsensiedlung gegen den Kreisligaabsteiger aus Bothenheilingen weiter.

Spielstatistik
(27.09.2016)

Die Losfee hat es diesmal nicht gerade gut mit uns gemeint. Statt des erhofften Heimspiels gegen einen attraktiven höherklassigen Gegner muss die Eintracht zu einem starken Ligakonkurrenten reisen.

Trotzdem werden wir gut vorbereitet in die neue Saison gehen, um nach dem frühzeitigen Ausscheiden im letzten Jahr wieder - wie eigentlich gewohnt – die 2. Pokalrunde zu erreichen.

(28.07.2016)

Zum Kirmesauftakt gelang der Eintracht im Derby gegen Felchta der dritte Sieg im dritten Punktspiel. Nach frühem 0:2-Rückstand trafen Remo Ackermann und Daniel Urban zum Ausgleich. Kiril Kablutschkin erzielte in der Schlussminute den viel umjubelten 3:2-Siegtreffer.
Damit kann die Mannschaft als souveräner Tabellenführer verdient Kirmes feiern.

Spielstatistik
(30.08.2016)

Leider konnte die Eintracht nicht an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen.

Aufgrund vieler Ausfälle war es von vornherein klar, dass es diesmal sehr schwer werden würde. Mit Michael Pufke stand ein Feldspieler im Tor, und nachdem sich auch noch Domenik Fernekorn frühzeitig verletzte, musste sogar Vereinspräsident Ralf Büttner mitspielen.

Da an diesem Tage auch zahlreiche Stammspieler unter ihren Möglichkeiten blieben, fand man gegen gut eingestellte Gäste nie richtig ins Spiel. Der Bickenrieder Sieg geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung.

Die Eintracht hat nun am kommenden Sonntag in Langula mit größerem Kader und hoffentlich besserer Leistung die Chance auf Wiedergutmachung.

Spielstatistik
(03.05.2016)