In dieser Saison läuft es einfach. Die Eintracht konnte auch das 7. Punktspiel gewinnen. Gegen den letztjährigen Kreisligisten aus Bothenheilingen tat man sich eine Halbzeit lang schwer.

Die Gäste traten sehr kampfstark auf, waren aber auch spielerisch durchaus gleichwertig. Die Eintracht konnte die clever verteidigenden Gegner nur selten in Verlegenheit bringen und musste ständig auf der Hut vor den gefährlichen Kontern sein.

Kurz nach der Pause zeigten die Gastgeber endlich mal einen schnell vorgetragenen Angriff, den Fabian Strohschein aus der zweiten Reihe zur etwas glücklichen Führung abschloss.

Danach kam die Eintracht immer besser ins Spiel, und die läuferische Überlegenheit wurde immer deutlicher. Bothenheilingen schaffte es nun nicht mehr so gut, die gegnerischen Spieler eng zu markieren. Das konnte Strohschein zu zwei weiteren Treffern und damit zur Entscheidung nutzen.

Bitterer Wermutstropfen war die Rote Karte nach Foulspiel für den sonst stark spielenden Alexander Wichert in der Schlussminute. Alex wird der Eintracht damit in den kommenden wichtigen Auswärtsspielen schmerzlich fehlen.

Spielstatistik

(09.10.2016)