So langsam wird es unheimlich! 6. Sieg im 6. Punktspiel, und das überraschend souverän.

Gegen die hoch gehandelten Aufsteiger aus Heyerode konnte die Eintracht relativ problemlos gewinnen.

Bereits nach 25 Minuten führte man durch Tore von Remo Ackermann und Fabian Strohschein (2) mit 3:0. Nachdem die Gastgeber auch noch einen Foulelfmeter kläglich vergaben und wiederum Strohschein auf 4:0 erhöhte, war das Spiel schon zur Halbzeit entschieden.

Im 2. Durchgang hätte die Eintracht das Ergebnis noch weitaus höher gestalten können, ließ aber zahlreiche Großchancen ungenutzt.

Alles in allem ein hoch verdienter Sieg gegen an diesem Tag heillos überforderte Gastgeber. Insbesondere die konzentrierte Leistung in der 1. Halbzeit gibt Anlass zur Hoffnung, die Tabellenführung noch ein Weile behaupten zu können.

Nach einer Pause geht es am 9. Oktober in der heimischen Sachsensiedlung gegen den Kreisligaabsteiger aus Bothenheilingen weiter.

Spielstatistik
(27.09.2016)